Privat- oder Geschäftskunde? Hier wechseln!
Pfeil
Anmelden
service@lusini.de
Telefon: +49 1806 10 33 11 (Festnetz 20 Cent/Anruf, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf)
Telefax: +49 1806 00 00 66 (20 Cent/Fax)

Grill-Guide für Gastronomen

Schönes Wetter genießen die Deutschen am liebsten draußen und am Grill. Zu diesem Ergebnis kam zuletzt eine Genuss-Studie vom Markenbutter-Hersteller Meggle: Rund 46 Prozent der Deutschen finden vorwiegend beim gesellschaftlichen Grillen an der frischen Luft Entspannung und Erholung! Kein Wunder, denn Grillen ist längst ein Synonym für ein ganz spezielles Lebensgefühl geworden: Es steht für Genuss, „Entschleunigung“ und vor allem gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden.

In der Gastronomie können solche Genussmomente einen lukrativen Zusatzverdienst bescheren. Um die Gäste vom heimischen Garten in den Außenbereich des eigenen Restaurants bzw. Gasthauses zu locken, braucht es allerdings etwas mehr als nur gegrilltes Fleisch und ein paar Sitzmöglichkeiten. Um beim Grillen zu entspannen und zu genießen sind ein stilvolles Ambiente, abwechslungsreiche Kulinarik, entspannte Musik sowie eine gute Ausstattung erforderlich. Kurzum: Ein fein abgestimmtes, originelles Grill-Programm.

Grillen Gastronomie

Spezielle Genussmomente: Kulinarische Motto-Vielfalt

Geschmäcker könnten unterschiedlicher gar nicht sein: Während die einen deftig-rustikale Barbecue-Gerichte bevorzugen, lieben die anderen ausgefeilte Grill-Kreationen mediterraner Art oder vegetarische Gerichte. Um all den verschiedenen Wünschen und Vorstellung der Gäste gerecht zu werden, empfiehlt es sich verschiedene Themenabende mit spezifischen Grill-Gerichten zu veranstalten.

1. Es geht auch ohne Fleisch

So zum Beispiel ein Grill-Event mit vegetarischen und veganen Speisen, die dem aktuellen Gesundheitsbewusstsein durch klassische, aber auch ausgefallene Kreationen entgegenkommen. Doch außer den pflanzlichen Klassikern auf dem Grill wie Auberginen, Champignons und Gemüsespieße gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten, den Grillgenuss vollkommen fleischfrei zu gestalten: Würzige Marinaden, fruchtige Saucen, Käse und Nüsse zu jeder Art Gemüse, Tofu-Würstchen und pflanzlichen Steaks versetzen jeden eingefleischten Vegetarier und Veganer in kulinarischen Hochgenuss. Damit das Gemüse aber nicht austrocknet, verbrennt oder zu zäh wird, braucht es auch die richtige Ausstattung. Eine Grillpfanne bzw. ein Gemüse-Grillkorb aus Aluminium oder Edelstahl (Bsp. Grillpfanne Rubicast von Elo) hat gegenüber Aluschalen den Vorteil, nicht nur stabil zu sein, sondern auch wiederverwendbar, hygienisch und komfortabel in der Anwendung.

2. Amerikanische Lebenslust

Gleichzeitig erfreut sich auch das amerikanische Barbecue immer größerer Beliebtheit: Hier sind Burger, Steaks und Co. die unangefochtenen Stars! Allein die spezielle Zubereitungsart verleiht dem Barbecue ein einzigartiges Flair aus amerikanischer Genussfreude und Lebenslust. Da das Barbecue aber nicht mit Grillen gleichzusetzen ist, bedarf es spezieller Vorrichtungen: So zum Beispiel einen Holzkohlegrill (Bsp. Ontario, Grillbar Venedig, Gartengrill Magic), Gasgrill (Bsp. Gas-Lavasteingrill von Bartscher) oder BBQ-Smoker mit einer Temperaturregelung von 90-160 Grad.

3. Leichtes aus der mediterranen Küche

Da viele Menschen den Sommer unweigerlich mit Sommer, Sonne und Strand assoziieren, steht die mediterrane Küche mit ihren leichten Gerichten an heißen Tagen und Abenden hoch im Kurs. Ob nun Geflügel, frischer Fisch, Gemüse oder Feta-Käse – sämtliche Spezialitäten aus dem Mittelmeerraum sind ein Muss auf der Speisekarte. Köstlich und bei allen beliebt: gegrillte Riesengarnelen, serviert mit frischer Knoblauchsauce (Aioli). Aus der griechischen Küche kommen die gefüllten Paprika, die auch vom Grill ein Gedicht sind.

4. Traditionell und regional

Je nach Bundesland ist es überaus sinnvoll, auch die regionale Küche in die Grillsaison miteinzubeziehen. Denn oftmals lieben die Deutschen nichts mehr als traditionelle Speisen nach althergebrachter Rezeptur. So zum Beispiel die bayrische Küche: Ob nun der altbekannte Steckerlfisch, der Bajuwarische Bierspieß oder das weltberühmte Spanferkel am offenen Grill – die herzhaften Grill-Speisen begeistern heute noch durch unverfälschte Tradition und rustikale Rezepte. Wer allerdings ein populäres Grill-Spektakel wie das Grillen eines Spanferkels veranstalten möchte, sollte einen vertikalen Spanferkelgrill besorgen (Bsp. Rotationsgrill).

5. Grillen wie aus Tausend und einer Nacht

Neben diesen Klassikern an kulinarischen Themen gibt es noch eine Vielzahl mehr, wie zum Beispiel einen orientalischen Grill-Tag. Die Rezepte des orientalischen Grillens sind dabei denkbar vielfältig. Sie umfassen bunt gemischte Spieße aus Fleisch und Gemüse, gefüllte Gemüsesorten, Kebab, marinierte oder gefüllte Fleisch-Rouladen und allerlei Hackfleisch-Gerichte wie beispielsweise Cevapcici. Selbstverständlich hat die orientalische Grillkunst noch mehr zu bieten wie Fisch, Geflügel, Lammspieße, Hammelkottelets oder ganze Lammkeulen.

6. Auch Brot, Pizza und Süßes schmecken vom Grill

Um die Gäste geschmacklich zu begeistern, können auch kulinarische Überraschungen auf den Grill gepackt werden. Wie wäre es zum Beispiel mit frischem Fladenbrot, das auf dem Grill gebacken wird, anstatt das übliche Toastbrot oder Baguette? Ebenso originell ist auch Pizza oder Flammkuchen auf einem Lavasteingrill gebacken. Und wenn sich Ihre Gäste schon Mal als experimentierfreudiges Volk herausgestellt haben, dann können Sie ruhig noch einen drauf legen: Süße Nachspeisen lassen sich nämlich genauso leicht auf dem Grill zubereiten wie herkömmliche Grill-Gerichte. Die Königin der Grill-Desserts ist wohl mit Abstand die gegrillte Banane, die je nach Geschmack mit einem Teelöffel Honig und Limettensaft, Schmand und Zucker oder mit einer Kugel Vanilleeis serviert wird. Selbstverständlich eignen sich auch andere Obstsorten zum Grillen, so beispielsweise ein Pfirsich mit Marzipan und einem Schluck Alkohol veredelt. Ebenfalls eine Klasse für sich: Gegrillte Ananas mit Whiskey, Vanillemark und Sahne.

Was fürs Auge: Das passende Ambiente

Zu einem gelungenen Grill-Event gehören natürlich nicht nur Zutaten von erstklassiger Qualität und eine professionelle Zubereitung, sondern auch das passende Ambiente. Die Dekoration für einen mediterranen Grill-Abend könnte beispielsweise aus dezenten Stilelementen bestehen: So setzen schöne Öl- oder Essigflaschen zusammen mit einer Pfeffermühle und einem Schälchen Meersalz den Tisch wundervoll in Szene. Körbchen mit Baguette, Schalen mit Oliven oder Schafskäse tragen ihr übriges dazu bei, mediterranes Flair zu erzeugen. Für ein Bayrisches Grill-Fest oder ein amerikanisches Barbecue macht es hingegen mehr Sinn, die Dekoration mit regionalen bzw. typischen Elementen auszustatten. Ein Lagerfeuer stellt hier außerdem ein ganz besonderes Highlight dar. Anders bei einem orientalischen Grill-Event. Hier setzten Fackeln, Tischdecken und Servietten mit orientalischen Ornamenten die richtigen Akzente. Duftkerzen oder Räucherstäbchen mit einem dezenten Duft aus Vanille und Sandelholz verbreiten das morgenländische Ambiente.

Für ein gelungenes Grill-Erlebnis: Unterhaltung und Amüsement

Originell und unterhaltsam wird ein Grill-Event aber erst dann, wenn neben ansprechender Kulinarik und attraktiver Atmosphäre auch der Unterhaltungswert stimmt. Besonders gut macht sich Live-Musik, zu welcher der ein oder andere Gast das Tanzbein schwingen kann. Ebenso denkbar wäre auch gemütliche Lounge-Musik vom DJ-Pult, welche leise im Hintergrund spielt. Die Wahl des Musik-Genres bleibt natürlich nicht dem Zufall überlassen, sondern muss sich an dem jeweiligen Grill-Thema orientieren: Also Country zum BBQ, Blasmusik oder die „neue Volksmusik“ zum Bayrischen Grillen, südländische Klänge zum mediterranen oder vegetarischen Grillen und so weiter. Selbstverständlich sollte die musikalische Untermalung in einer gemäßigten Lautstärke stattfinden, so dass Gäste problemlos miteinander plaudern können und sich die Nachbarschaft nicht gestört fühlt.







Über Lusini.de:

Lusini.de ist ein Online-Marktplatz für Gastronomiebedarf und Hotelbedarf, der unter www.lusini.de über 100.000 Produkte zahlreicher Hersteller und Händler auf einer Plattform vereint. Das Angebot richtet sich an gewerbliche Nachfrager aus Gastronomie, Hotellerie, Catering, und Gewerbe. Es umfasst alles, was man für Ausstattung und Betrieb benötigt und hilft Gastronomen und Hoteliers Zeit und Geld zu sparen. Die Lusini GmbH hat ihren Sitz in München. Geschäftsführer sind Siegfried Horn und Boris Steinhagen.

Weitere Informationen:

Lusini GmbH
Adams-Lehmann-Straße 44
D - 80797 München

E-Mail: service@lusini.de