Whatsapp
Privat- oder Geschäftskunde? Hier wechseln!
Pfeil
service@lusini.de
Telefon: +49 89 122 335 68
Telefax: +49 89 122 326 15

Berufsbekleidung für gehobene Ansprüche - unser Luxury Sortiment

Um im Luxus-Segment von Gastronomie und Hotellerie erfolgreich zu sein, muss der Gesamteindruck im Vordergrund stehen: Ein Service, der den Gästen jeden Wunsch erfüllt, ein Ambiente, das dem Begriff Luxus gerecht wird, und Speisen, die ausschließlich mit besten Zutaten zubereitet werden, sind nur einige der zahlreichen Kriterien, die den hohen Ansprüchen der Gäste genügen sollten. Nur mit der richtigen Berufsbekleidung kann ein hervorragender Gesamteindruck entstehen.

Wir von Lusini.de haben Ihnen in unserem Ratgeber nützliche Tipps und Informationen rund um das Thema luxuriöse Berufsbekleidung zusammengestellt.

Hochwertige Materialien

Berufsbekleidung Gehobener Service - Lusini.de

Bei Berufsbekleidung haben Funktionalität und Tragekomfort – unabhängig vom Gewerbe – höchste Priorität. Denn das Service- und Kochpersonal verbringt tagtäglich mehrere Stunden in ihrer Arbeitskleidung und fordert daher einen komfortablen Sitz und ausreichend Bewegungsfreiheit. Außerdem kann das Personal im stressigen Alltag schnell einmal ins Schwitzen geraten, weshalb atmungsaktive Arbeitskleidung hier notwendig ist.

Natürliche Baumwolle

Im Luxus-Bereich der Berufsmode haben sich vor allem Kleidungsstücke, die aus Baumwolle hergestellt wurden, bewährt. Der gute Ruf der Naturfaser kommt nicht von ungefähr: Der langlebige Stoff lässt sich erfahrungsgemäß angenehm auf der Haut tragen und behält trotz seiner Strapazierfähigkeit stets seine Form bei. Speziell im Küchenalltag bietet die Baumwolle gegenüber anderen Materialien den Vorteil, dass sie eine hohe Saugfähigkeit besitzt und hohen Temperaturen trotzt.

Feines Mischgewebe

Aber auch Mischgewebe aus Baumwolle und Polyester erfreut sich in der Praxis großer Beliebtheit, da die Kombination aus Natur- und Kunstfaser die Vorzüge beider Materialien bestens miteinander verbindet. Die positiven Eigenschaften der Baumwolle werden zusätzlich um die Vorteile des Polyesters erweitert, wie zum Beispiel, dass der synthetische Stoff kaum verknittert und deutlich schneller als reine Baumwolle trocknet.

Stilvolle Farbwelten

Um dem Gast mit Berufsmode das Gefühl eines luxuriösen Ambientes zu übermitteln, ist der Einsatz entsprechender Farbwelten maßgebend. Eine in sich stimmige und auf die restliche Atmosphäre abgestimmte Farbauswahl sollte daher sorgfältig bedacht sein. Mit Blick auf das Gastgewerbe lässt sich feststellen, dass im Luxus-Segment dabei verstärkt gedeckte Farbtöne Verwendung finden. Beispiele hierfür sind zum Beispiel Erdtöne wie braun oder beige. Aber auch ein dunkleres Blau, Grün oder Rot lässt sich ausgezeichnet in das Luxus-Thema einbringen. Von Knallfarben ist dagegen abzuraten, da diese Unruhe schaffen und zu viel Aufmerksamkeit auf sich lenken.

Herrenpullunder Mirco von JOBELINE

Damenpullover Sofia von JOBELINE

Damenpullover Sofia von JOBELINE


Weiß – rein und zurückhaltend

Heutzutage geht der Trend bei der Arbeitskleidung für Service- und Kochpersonal zurück zum Klassiker Schwarz und Weiß. Die beiden Farben fügen sich dank ihrer Schlichtheit nahtlos in jedes Ambiente ein und hauchen jedem Ort Stil ein. Das milde Weiß symbolisiert in vielen Kulturkreisen Reinheit und Vollkommenheit. Bekanntermaßen spielen diese Eigenschaften in Hotels und Restaurants eine nicht zu verachtende Rolle, weshalb der Bezug von Weiß zum Hotel- und Gaststättengewerbe naheliegt. Auch da die Farbe Zurückhaltung ausstrahlt, passt sie vorzüglich zu Bereichen, in denen das Wohlergehen des Gastes im Mittelpunkt stehen soll.

Damenbluse Pina, Mischgewebe von JOBELINE

Damenkochjacke Angelina, Mischgewebe von Pulsiva

Herrenkochjacke Premium Chef, 100% Baumwolle von JOBELINE

Schwarz – elegant und seriös

Schwarz steht für viele Menschen für Eleganz und Seriosität. Da diese Attribute auch häufig mit dem Begriff Luxus in Verbindung gebracht werden, ist diese Farbauswahl vortrefflich für Restaurants und Hotel der gehobenen Klasse geeignet. Zusätzlich bietet schwarze Berufsbekleidung in der Küche den Vorteil, dass Flecken und sonstige Verschmutzungen nur schwer für den Gast erkenntlich sind.

Damenweste Atlanta von JOBELINE

Damenweste Atlanta von JOBELINE

Damenbluse Sannerl, Mischgewebe von JOBELINE


Kochbekleidung – eine Klasse für sich

Kochbekleidung elegant- Lusini.de

In Deutschland ist das Tragen von professioneller Kleidung in gastronomischen Betrieben gesetzlich vorgeschrieben. Dies dient in erster Linie der Einhaltung von hygienischen Standards und dem Schutz des Küchenpersonals. In der heutigen Zeit ist die Berufskleidung für Köche jedoch weitaus mehr als nur funktionale Ausstattung – sie muss ebenfalls optischen Anforderungen genügen. Gerade in einem gehobenen Restaurant oder Hotel muss der Luxus über alle Bereiche hinweg sichtbar sein. Im Folgenden stellen wir Ihnen kurz die einzelnen Bestandteile eines klassischen Kochoutfits vor und erläutern Ihnen, welchen Anforderungen die Kleidungsstücke in Luxus-Restaurants und -Hotels entsprechen sollten.

Kochjacken

Ein professioneller Koch ist am Arbeitsplatz auf seine Kochjacke angewiesen. Sie zeichnet seinen Berufsstand aus und schützt ihn während der Arbeit vor Schmutz und Verbrennungen. In renommierten Gastbetrieben muss die Kochjacke daher perfekt auf den einzelnen Träger zugeschnitten sein – aber auch das Erscheinungsbild muss begeistern. Schnitte, die passgenau anliegen, den Koch dabei aber nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränken, sind deswegen besonders gefragt in der hochklassigen Gastronomie. Damen greifen auch gerne auf ein tailliertes Modell zurück. Farblich sollten sich die Kochjacken an schwarzen und weißen Tönen orientieren. Kochjacken mit Knopfverschluss sind nicht nur äußerst komfortabel, sie verleihen dem Kleidungsstück zusätzlich ein gewisses Maß an Eleganz und Klasse.

Kochhemden

Statt einer Kochjacke greifen einige Köche alternativ auf Kochhemden zurück, die für gewöhnlich als Kurzarm-, Halbarm- oder Langarmvariante erhältlich sind. Ähnlich wie bei der Kochjacke sollte sich auch das Kochhemd an den Körper anschmiegen, ohne dass der Koch beim Tragen an Komfort einbüßen muss. Auch die Farbgebung sollte sich auf Weiß-, Schwarz- und Grautöne konzentrieren.

Kochhosen

Komfort und Flexibilität waren jahrelang die entscheidenden Kriterien bei der Auswahl einer Kochhose. Doch auch das Design rückt immer mehr ins Zentrum bei der Entscheidungsfindung. Im höherklassigen Bereich müssen die Kochhosen in jedem Fall durch ein hochwertiges Material und eine elegante Optik überzeugen. Neben der klassischen Variante in schwarz, grau oder weiß, finden heute auch immer häufiger edle Muster, wie zum Beispiel Nadelstreifen oder Karos, Einzug in die Großküchen angesehener Restaurants und Hotels.

Kochmützen und Kopftücher

Die Kochmütze ist bekannt als das Markenzeichen eines Kochs und soll vor allem den hohen hygienischen Anforderungen einer Großküche gerecht werden. Traditionell wird die Kopfbedeckung auch als eine Art Rangauszeichnung angesehen. Gerade deshalb sollte sie nicht nur angenehm auf dem Kopf sitzen, sondern gleichzeitig gut aussehen. Schwarz, Weiß, Grau oder andere gedeckte Farbtöne eignen sich besonders für den Einsatz in höherklassigen Hotel- und Restaurantküchen. Alternativ kann auch auf ein schickes Kochtuch zurückgegriffen werden.

Kochmütze Franz von JOBELINE

Kochmütze Franz von JOBELINE

Kopftuch Bandana von JOBELINE

Kopftuch Bandana von JOBELINE

Kochschuhe

Kochschuhe sind in erster Linie Sicherheitsschuhe, denn in der Küche können schnell einmal schwere oder scharfe Küchenutensilien herabfallen oder heiße Flüssigkeiten verschüttet werden. Um zusätzlich dem guten Ruf eines Luxus-Restaurants gerecht zu werden, sollten die Kochschuhe auch eine passende Erscheinung besitzen, zum Beispiel in schwarz oder weiß.



Servicebekleidung – Funktionaler Chic

Berufsbekleidung gehobener Service - Lusini.de

Das Servicepersonal in Restaurants und Hotels steht im direkten Kontakt mit den Gästen. Insbesondere im Luxus-Bereich wird deshalb großer Wert auf ein gepflegtes, elegantes Äußeres gelegt.

Damit Sie nicht den Überblick verlieren, führen wir Ihnen nachfolgend die wichtigsten Komponenten einer erstklassigen Servicebekleidung auf.

Hemden und Blusen

Einheitliche und ansprechende Berufsbekleidung ist gerade im Dienstleistungsgewerbe ein Muss, da der Service vom Gast problemlos als solcher erkennbar sein sollte. Hemden und Blusen sind gerade für gehobene Einrichtungen zu empfehlen, da sie das Personal in schlichte Eleganz kleiden. Um dem Gast nicht zu aufdringlich gegenüberzutreten, sollte bei der Anschaffung von Hemden und Blusen jedoch ausschließlich auf zurückhaltende Farben und Muster zurückgegriffen werden. Auf Kurzarmhemden und -blusen sowie T-Shirts und Poloshirts sollte in Restaurants und Hotels der höheren Klassen zudem verzichtet werden, da diese schnell zu leger wirken könnten.

Westen

Eine Weste ist die perfekte Ergänzung zur restlichen Oberbekleidung. Sie übermittelt dem Gast ein gepflegtes Image und wird deswegen nur ungern in anspruchsvolleren Restaurants und Hotels vermisst. Speziell dunkle Farbtöne sorgen auf der meist zurückhaltenden Oberbekleidung für edle Akzente. Servicewesten gibt es zum Beispiel in schlichter Ausführung, in Satin-Optik oder mit schicken Verzierungen.

Servierschürzen

Servierschürzen dienen – ähnlich der Kochschürze – vor allem dem professionellen Schutz Ihres Personals. Da der Service allerdings in direktem Kontakt mit dem Gast steht, sollten die Schürzen im luxuriösen Gastgewerbe ansprechend gestaltet sein. Achten Sie auch hier unbedingt auf eine zurückhaltende Farbgebung.

Hosen & Röcke

Die Unterbekleidung sollte zum einen ausreichend Komfort für den Träger leisten, zum anderen sollte sie dem seriösen Erscheinungsbild des Servicepersonals schmeicheln. Wählen Sie daher Berufshosen und Röcke in unaufgeregten Farben oder schlichten Mustern aus. Achten Sie bei Röcken allerdings darauf, dass diese nicht zu kurz ausfallen.

Damenrock Sarina von JOBELINE

Kleider

Eine weitere Möglichkeit den weiblichen Service stilvoll einzukleiden, sind Kleider. Ähnlich wie beim Rock wird auch hier im gehobenen Segment eine gewisse Länge vorausgesetzt. Die Kleider sollten vorzugsweise im schlichten Design gehalten werden, um den Gast nicht aus dem Fokus zu verlieren.

Etui-Kleid Maxime von JOBELINE

Etui-Kleid Maxime von JOBELINE

Jerseykleid Nata von JOBELINE

Damenwickelkleid Faith, Mischgewebe von JOBELINE

Kleid Classy von JOBELINE

Accessoires

Mit den richtigen Accessoires vermitteln Sie dem Gast ein exklusives Ambiente. Der Klassiker für den Herrn sind in diesem Bereich Krawatten und Fliegen, die es in allen erdenklichen Farben und Mustern gibt. Jedoch gilt auch hier, dass die Farbkombinationen eher von Schlichtheit zeugen sollten. Als edle Alternative können auch Halstücher verwendet werden. Zur Grundausstattung für das Servicepersonal gehören außerdem Gürtel, die für einen passenden Sitz der Hosen sorgen sollen.

Krawatte Dany

Krawatte Dany

Handschuh Blanc von JOBELINE

Handschuh Blanc von JOBELINE

Geldbörse Basel von VEGA

Geldbörse Basel von VEGA

Ledergürtel

Ledergürtel

Service-Schuhe

Da es nicht selten vorkommt, dass das Servicepersonal an einem Tag mehrere Kilometer am Arbeitsplatz zurücklegt, sollten die Arbeiter mit qualitativ hochwertigen Berufsschuhen ausgestattet sein. Neben Passform und Material achten Gastronomen und Hoteliers auch zunehmend auf die Optik der Schuhe, um so beim Gast einen angemessenen Eindruck hinterlassen zu können. Besonders das Servicepersonal steht unter ständiger Beobachtung der Gäste und sollte deshalb schickes Schuhwerk tragen. Gerngesehen im Luxus-Bereich sind zum Beispiel Modelle aus hochwertigen Materialien wie Leder oder Lack, die es für Damen selbstverständlich auch in der Variante mit Absatz gibt.



Pflegehinweise

Im anspruchsvollen Alltag des Gaststättengewerbes lässt sich verschmutzte Arbeitsbekleidung auf Dauer nur schwer vermeiden. Da Hygiene jedoch in diesen Bereichen höchste Priorität besitzt, muss die Kleidung für den Profi deutlich häufiger gereinigt werden als herkömmliche Freizeitkleidung.

Achten Sie darauf, dass die Arbeitskleidung auch bei hohen Temperaturen gewaschen werden kann. Denn insbesondere in der Küche entstehen häufig stärkere Flecken, die sich mit niedrigen Temperaturen nur schwerfällig entfernen lassen. Wichtig sind die höheren Waschtemperaturen auch, um die Berufsmode von Keimen und Bakterien zu befreien. Mit einem Waschvorgang von 60 bis hin zu 95 Grad stellen Sie sicher, dass schädliche Krankheitserreger abgetötet werden.

Beim Befüllen der Waschmaschine sollte außerdem darauf geachtet werden, die Wäschetrommel nicht zu überladen. Bei zu viel Wäsche kann es sonst passieren, dass Schmutzrückstände an der Kleidung zurückbleiben und auch Keime und Bakterien werden weniger einfach entfernt.

Im Fall, dass die Wäsche aus verschiedenen Materialien besteht, empfiehlt sich das separate Waschen der Berufsbekleidung. Auch Weiß- und Buntwäsche sollte unbedingt voneinander getrennt gewaschen werden, um einem ungewollten Abfärben vorzubeugen.

Bitte orientieren Sie sich trotz unserer Empfehlungen stets an den Pflegehinweisen auf dem Etikett Ihrer Berufsbekleidung.



Styling-Tipp: Kultivierter Koch

Die Küche eines exklusiven Restaurants oder Hotels fordert eine stilvolle Berufsbekleidung, die von Kopf bis Fuß aufeinander abgestimmt ist.

Eine weiße Kochjacke mit schwarzen Kugelknöpfen strahlt trotz ihrer schlichten Optik eine gewisse Anmut aus. Unaufgeregte Paspelierungen in der Farbe der Knöpfe unterstreichen das elegante Erscheinungsbild der Kochjacke. In Kombination mit einer schwarzgehaltenen Kochhose entsteht ein Kontrast zur Kochjacke, der trotz seiner Zurückhaltung direkt ins Auge fällt. Eine weiße Kochmütze und schwarze Kochschuhe komplettieren das edle Kochoutfit.




Styling-Tipp: Seriöser Service

Das Servicepersonal muss in ganzer Linie überzeugen – auch optisch. Denn gerade im gehobenen Bereich sollte dem Gast ein gepflegter Gesamteindruck übermittelt werden.

Mit weißen Hemden bzw. Blusen können Sie im hochklassigen Service nichts falsch machen. Durch die zurückhaltende Farbgebung steht es für pure Eleganz. Kombinieren Sie die Hemden bzw. Blusen mit einer Weste in einem gedeckten Farbton, zum Beispiel einem angenehmen Beige. Durch das Weiß des Untergrundes wird die Weste so zum Mittelpunkt des Serviceoutfits. Optisch verlängert wird die Weste durch einen gleichfarbigen Vorbinder. Hosen oder Röcke in einem schlichten Schwarz harmonieren bestens mit den hellen Farben der restlichen Servicebekleidung. Als Schuhwerk kann ein zur Hose oder Rock passender schwarzer Lackschuh gewählt werden. Abgerundet wird das Serviceoutfit durch eine schicke Krawatte.

Damenhose Jill



Styling-Tipp: Edler Empfang

Die Rezeption ist meist der erste Eindruck, den der Gast von einem Hotel erhält. Deswegen sollte bereits hier ein ansprechendes Ambiente herrschen. Maßgeblichen Beitrag hierzu leistet ein gepflegtes Äußeres des Personals am Empfang.

Ein dunkler Blazer und eine dunkle Beinbekleidung verleihen Rezeptionisten und Rezeptionistinnen die Seriosität, die von einem exklusiven Hotel erwartet wird. Mit einem Paar schwarzer Lackschuhe unterstreichen Sie das anspruchsvolle Erscheinungsbild zusätzlich. Unter dem Blazer empfiehlt sich die Kombinationen von einem hellen Hemd und einer dunklen Krawatte.