Whatsapp
Privat- oder Geschäftskunde? Hier wechseln!
Pfeil
service@lusini.de
Telefon: +49 89 122 335 68
Telefax: +49 89 122 326 15

Die Dirndl-Schleife binden: gewusst, wie!

Jedes Jahr beginnt es aufs Neue: Das Rätselraten, was die Position der Dirndl-Schleife bedeutet! Denn je nachdem, wo die Schleife gebunden ist, hat das eine unterschiedliche Bedeutung ‒ nicht nur, was den Beziehungsstatus betrifft, sondern auch, ob es sich bei dem feschen Madl um eine Kellnerin handelt.

Dirndl

Die Geschichte der Dirndl-Schleife ist nicht zweifelsfrei überliefert, es wird jedoch angenommen, dass die Position der Schleife sich aus praktischen Gründen ergeben hat. Begleitete der Mann seine Frau auf der linken Seite, störte die Schleife an der Schürze, weshalb verheiratete Frauen ihre Schleife auf der rechten Seite banden. Diese Tradition hält sich bis heute und es hat sich ein regelrechter Dirndl-Schleifen Code entwickelt.

An welcher Stelle sollte die Schleife positioniert werden?

Die Position der Dirndl-Schleife verrät in erster Line, ob es sich lohnt, einen Annäherungsversuch bei entsprechender Frau zu starten, oder nicht. Dabei ist wichtig, dass die Bindeposition immer aus der Sicht der Trägerin zu sehen ist, und nicht aus der Sicht des Betrachters.

  • Rechts gebundene Dirndl-Schleife: vergeben, verlobt oder verheiratet

  • Links gebundene Dirndl-Schleife: Single und noch zu haben

  • Hinten gebundene Dirndl-Schleife: Kellnerin oder verwitwet

  • Mittig gebundene Dirndl-Schleife vorne: Jungfrau oder unentschieden

Dirndl-Schleife auf der rechten Seite:

Ist die Schleife auf der rechten Seite gebunden, bedeutet das, dass die Trägerin vergeben und somit nicht mehr auf dem Markt ist. Es lohnt sich also nicht, sein Glück bei dieser Frau zu versuchen.

Interessant ist, dass ursprünglich nur verheiratete Frauen die Schleife auf der rechten Seite trugen. Vergebene, aber noch nicht verheiratete Frauen banden die Dirndl-Schleife trotzdem auf der linken Seite. Mittlerweile hält sich dieser Brauch aber nur noch bei sehr traditionsbewussten Damen, die meisten jüngeren Frauen binden ihre Schleife auch dann auf der rechten Seite, wenn sie noch nicht verheiratet sind.

Dirndl-Schleife auf der linken Seite:

Bindet eine Frau die Schleife ihres Dirndls auf der linken Seite, ist sie noch nicht vergeben und darf angesprochen werden.

Dirndl-Schleife am Rücken:

Befindet sich die Schleife am Rücken, gibt es zwei mögliche Bedeutungen. Entweder handelt es sich bei der Dame um eine Kellnerin bei der Arbeit, oder die Trägerin ist bereits verwitwet. Allerdings sind es üblicherweise Kellnerinnen, die ihre Schleife hinten binden, damit sie im Festzelt oder im Biergarten von den Gästen unterschieden werden können.

Hier gibt es aber auch regionale Unterschiede zu beachten: In Oberösterreich und in der Steiermark wird die Schleife des Dirndls immer am Rücken gebunden, die Schleife vorne zu binden ist hier nicht üblich.

Dirndl-Schleife vorne in der Mitte:

Traditionell banden früher nur Jungfrauen die Schleife ihres Dirndls vorne in der Mitte. Heute kann es sich dabei aber auch um eine Frau handeln, die ihren Beziehungsstatus nicht verraten möchte oder sich selbst nicht ganz sicher ist, ob sie zu haben ist oder nicht.


Traditionelle & moderne Dirndl bei Lusini: alle zeigen

Dirndl Anne, 100% Baumwolle von JOBELINE







Anleitung für die perfekte Dirndl-Schleife

Wird ein Dirndl richtig getragen, steht es nahezu jeder Frau. Dabei ist es allerdings wichtig, einige Dinge zu beachten:

  • Die Schürze sollte immer auf dem Oberteil des Dirndls sitzen, damit das Mieder keine Falten bekommt. Wird die Schürze unterhalb der Taillennaht platziert, sitzt sie zu tief.

  • Es dürfen keine geschlauften Schürzenbänder benutzt werden. Die Schürze sitzt perfekt, wenn die Bänder glatt am Rücken gekreuzt werden und so genau wie möglich übereinander liegen.

  • Da die meisten Dirndl-Schürzen nicht darauf ausgelegt sind, dass die Schleife hinten gebunden wird, sind die Bänder der Schürze meistens zu lang. In einem solchen Fall sollten die Bänder unbedingt gekürzt oder eine Schürze mit kürzeren Bändern genutzt werden.

  • Die Schleife des Dirndls sollte niemals mit einem Doppelknoten gebunden werden.

  • Eine ungebügelte Schürze sieht unordentlich aus. Deshalb sollte die Schürze inklusive Bändern stets frisch gebügelt und faltenfrei sein.

  • Die Schleife selbst sollte ebenfalls ordentlich aussehen. Ungeübten Trägerinnen hilft hier die Anleitung zum Binden der perfekten Dirndl-Schleife.

So binden Sie die perfekte Dirndl-Schleife:

Zu einem schönen Dirndl gehört immer auch eine ordentlich gebundene Schleife. Damit das auf Anhieb klappt, haben wir einige Tipps für Sie:

Schleife binden Step 1
Schleife binden Step 2
Schleife binden Step 3
Schleife binden Step 4

1. Damit die Dirndl-Schleife perfekt gebunden werden kann und schön sitzt, sollten die Bänder der Schürze im ersten Schritt gebügelt werden.
2. Beim Dirndl wird die Schürze nicht um die Hüfte, sondern um die Taille gebunden. Es gibt Dirndl, die zur besseren Fixierung kleine Knöpfe oder Schlaufen haben, damit die Schürze auch immer da bleibt, wo sie hingehört.
3. Beim Binden der Schürze werden die Schürzenbänder zunächst auf Taillenhöhe nach hinten gelegt. Dann werden die Bänder am Rücken überkreuzt und wieder nach vorne geführt. Dabei ist es wichtig, dass die Bänder möglichst genau übereinander liegen.
4. Auf der Vorderseite wird nun ein halber Knoten an der gewünschten Stelle gemacht. Dabei liegt das rechte Band unterhalb des waagrechten Schürzenbandes und das linke Band darüber.



Schleife binden Step 5
Schleife binden Step 6
Schleife binden Step 7
Schleife binden Step 8

5. Anschließend wird nun mit dem rechten Schürzenband eine nach unten geneigte Schlaufe gebildet. Dabei wird der Knoten fixiert, damit die Schleife nicht zu locker wird.
6. Das linke Schürzenband wird unten um die rechte Schlaufe gelegt. Dann wird das linke Band von unten zwischen der rechten Schlaufe und dem Ansatz des linken Bandes nach oben gezogen. Dabei darf nicht das ganze Band durchgezogen werden, sondern nur eine Schlaufe.
7. Die Schleife ist jetzt fast fertig. Sie muss nur noch einmal festgezogen werden. Dabei werden die rechte und die linke Schlaufe gleichzeitig etwas auseinandergezogen.
8. Nun muss noch die Größe der Dirndl-Schleife korrigiert werden. Soll die Schleife größer werden, einfach die beiden Schlaufen etwas auseinanderziehen. Soll die Schleife kleiner werden, können die hängenden Bandenden etwas länger gezogen werden.


So gelingt das Bügeln der Dirndl-Schürze:

Damit die Dirndlschürze lange schön bleibt, sollten Sie beim Waschen und Bügeln immer die Pflegehinweise des Herstellers beachten. Wenn Sie die Schürze mit der richtigen Temperatur bügeln, wird das Material nicht belastet und die Schürze bekommt einen schönen Stand. Damit die Verzierung nicht beschädigt wird, sollten bestickte oder veredelte Schürzen nur unter einem Bügeltuch gebügelt werden. Damit es keine Glanzstellen gibt, empfiehlt es sich außerdem, die Schürze von links zu bügeln.

Dirndl-Schürze und Charivari

Ein Charivari ist eine Kette, die früher mit Jagdtrophäen wie Hornscheiben und anderen Anhängern geschmückt wurde. Traditionell galten sie als Glücksbringer bei der Jagd oder als Statussymbol gutsituierter Bauern und wurden deshalb ausschließlich von den Männern vorne an ihrer Lederhose getragen. Ein Charivari wurde nie gekauft, sondern innerhalb der Familie weitergegeben und erweitert. Mittlerweile können aber auch Frauen ein Charivari tragen. Befestigt wird es dann entweder an der Schürze oder am Mieder des Dirndls. Da die Ketten oft recht schwer sein können, gibt es spezielle Gürtel, an denen das Charivari getragen werden kann.

Exklusive Trachtenmode für Sie und Ihn bei Lusini: alle zeigen

Trachtenhemd Marius, Mischgewebe von JOBELINE

Dirndl Leni, Mischgewebe von JOBELINE