Whatsapp
Privat- oder Geschäftskunde? Hier wechseln!
Pfeil
service@lusini.de
Telefon: +49 89 122 335 68
Telefax: +49 89 122 326 15

Starkbier

Bier ist nicht gleich Bier. „Wer kein Bier hat, hat auch nichts zu trinken“ – das soll vermutlich Martin Luther einmal gesagt haben. Bier hat seine eigene Geschichte. Es gehört schon Wissen dazu, um aus einem Gerstenkorn ein erfrischendes Getränk herzustellen.

Zur Historie – Bier schmeckt(e) immer

Bereits 1700 Jahre vor Christi unterlag schon damals das Bier besonderen Bestimmungen. Es wurden in sogenannten „Bierhäusern“ Höchstpreise festgesetzt, die nicht überschritten werden durften. Ägyptische Wandmalereien zeugen von der damaligen Bierzubereitung. Im alten Ägypten wurden Brot und Bier als Grabbeigaben auf die Reise in das Jenseits mitgegeben. Es waren wichtige Grundnahrungsmittel und Schriften belegen, dass davor gewarnt wurde, über den Biergenuss das Arbeiten zu vergessen. Heute können Sie Ihren Gästen ein leckeres Starkbier in Ihrer Gaststätte anbieten. Im 8. Jahrhundert wurde zum ersten Mal Hopfen als Zutat zum Bierbrauen verwendet. König Gambrinus gilt somit als der eigentliche Erfinder des Bieres, wie es heute getrunken wird. Klöster waren für die Bierherstellung eine Hochburg. Das nahrhafte und wohlschmeckende Bier wussten auch die Mönche zu schätzen. Im Jahr 1156 legte Kaiser Friedrich I. Barbarossa konkrete Qualitätsvorschriften zur Bierherstellung fest. Die bayerischen Landesfürsten beschlossen 1516 eine neue Brauvorschrift, die als älteste lebensmittelrechtliche Bestimmung bis heute als Reinheitsgebot seine Gültigkeit besitzt. Die Hauptmerkmale von Bier sind die Gattungen und die Stammwürze. Der Anteil der gelösten Stoffe, die aus dem Malz der unvergorenen Bierwürze entstehen, wird als Stammwürze bezeichnet. Den Gehalt an Stammwürze in Prozent, bestimmt die Biergattung wie das Schank- oder Bockbier sowie das Starkbier. Die Stammwürze beim Schankbier liegt zwischen 7 und 11 %, beim Starkbier über 16 %. Der Prozentgehalt der Biergattungen ist in Deutschland anders vom Gesetzgeber vorgegeben als in Österreich oder der Schweiz. Starkbier in Österreich hat ebenfalls mindestens 16 % Stammwürze, aber auch einen hohen Alkoholgehalt. In der Schweiz ist die Mindestgrenze an Stammwürze 14 %. Bockbier, mit einem Alkoholgehalt von 6,5 Vol.-%, zählt zum Starkbier, mit einem Stammwürzgehalt über 16%. Es ist ein ober- oder untergäriges Bier, das in hell oder dunkel existiert und es gibt auch das Weizenstarkbier.

Passende Trinkgefäße für den Biergenuss

Der Bierhumpen aus dem Mittelalter ist in seiner Gestaltungsart, dem Material der heutigen Zeit angepasst und verfeinert worden. Biergläser oder Biertulpen geben dem Biertrinken einen vornehmeren Stil. Der uralte Bierkrug hat in vielen Varianten die Jahrhunderte überdauert und ist zum Symbol des Biertrinkens geworden.

Auf dem Marktplatz für den Restaurantbedarf erhalten Sie in einer Vielfalt Biergläser und Krüge und weitere Ausführungen in den verschiedensten Größen. Bestellen Sie die Trinkgefäße für den Biergenuss bei Lusini.de, Ihrem Online-Marktplatz für die Hotellerie und Gastronomie, so haben Sie immer das richtige Bierglas für Ihre Gäste.

lusini.de ist durchschnittlich mit 4,74 von 5.00 Sternen bewertet.
Dieser Wert basiert auf 12592 unabhängigen Bewertungen von Kunden bei Trusted Shops.