Whatsapp
Privat- oder Geschäftskunde? Hier wechseln!
Pfeil
service@lusini.de
Telefon: +49 89 122 335 68
Telefax: +49 89 122 326 15

Fettabscheider

In der Großküche ist im Bereich der Verordnungen ein Filtersysteme für Öle und Fette vorgesehen. In jeder modernen Großküche ist daher ein Fettabscheider zur Reduzierung der schädlichen Abwasseremissionen Pflicht und bei uns finden Sie garantiert das passende Gerät für Ihren Gaststättenbedarf.

Fettabscheider - Funktionsweise

Die Fettabscheidung funktioniert physikalisch nach dem Schwerkraftprinzip. Der Fettabscheideraum der Gastronomie Küchengeräte hat hierbei ein Fassungsvermögen von bis zu 132 Litern und lässt sich einfach über Kugelhahnventile entleeren. So geht die Reinigung schnell und unkompliziert von der Hand und verläuft weitgehend automatisch.

Dank Geruchsdichtungen und hochwertigem, nicht rostendem Edelstahlgehäuse leistet der Fettabscheider einen effektiven Einsatz zur Verbesserung der räumlichen Hygiene und es dringt garantiert kein unangenehmer Geruch in Ihren Arbeitsbereich.

Fettabscheider zur Einhaltung der Hygienevorschriften in Ihrer Küche

Diese Gastronomiegeräte können weitaus mehr, als nur dem vorgegebenen Standard zu entsprechen. Dank integriertem und leicht zu reinigendem Schlammfang, dessen Fassungsvermögen je nach Modell mehr als 50 Liter betragen kann, filtern sie auch Schwebstoffe und Mikropartikel aus dem Abwasser heraus. Diese könnten andernfalls zu Sedimentablagerungen im hauseigenen Kanalisationssystem führen. Vermeiden Sie also mit einem hochwertigen Fettabschneider verstopfte Hausleitungen, und sparen Sie somit bares Geld, Zeit und Nerven.

Gleichsam verringert die Reduzierung organischer Stoffe im Abwasser die Anfälligkeit Ihres Betriebes für Parasiten und Schädlinge, die andernfalls durch die Kanalisation den Weg in Ihre Küche finden können. Dies bedeutet eine bessere Hygiene für Ihren Betrieb und garantiert lückenlose Sauberkeit. Sauber und sicher sind auch die Anschlüsse der Zu- und Ableitungen, die der Gastro-Norm DN 50 entsprechen. Daher sind sie schnell ein- und ausbaubar und für den mobilen Reinigungs- und Spüleinsatz geeignet. Auf Lusini.de finden Sie nicht nur Fettabscheider, sondern auch alles rund um das Thema Gastrobedarf.

 


Fettabscheider zur professionellen Filterung

Verwendungs-Pflicht

Überall dort, wo durch betriebliche Abläufe Fette und Öle ins Abwasser gelangen, muss ein Fettabscheider installiert werden. Das betrifft vor allem die Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und Hotellerie sowie Unternehmen der Lebensmittelverarbeitung und
-erstellung. Der Einsatz von Fettabscheideranlagen wird durch die Normen DIN EN 1825-1 und DIN EN 1825-2 sowie den nationalen Anhang DIN 4040-100 geregelt. mehr

Vorteile

Der Einsatz eines Fettabscheiders schont Ihre Rohrleitungen und bewahrt langfristig vor Verstopfungen und Korrosion. So bilden sich weder unangenehme Gerüche noch Nährboden für Ungeziefer, Bakterien und Krankheitserreger.


Service

Unsere Produkte

Fettabscheider

Vorteile durch Einsatz eines Fettabscheiders

  • trennt Fette und Öle vom Abwasser
  • langfristig saubere Leitungen
  • keine unangenehmen Gerüche durch faulendes Fett
  • weniger Korrosion, da keine Säurebildung durch Fett
  • weniger Verstopfungen durch die Vermeidung von Fettablagerungen
  • keine Beeinträchtigung von Kläranlagen
  • Vermeidung von Ungeziefer und Krankheitserregern

Einsatzgebiete

Der Einsatz von Fettabscheideranlagen wird durch die Normen DIN EN 1825-1 und DIN EN 1825-2 sowie den nationalen Anhang DIN 4040-100 geregelt. An diese Regelung müssen sich Betriebe mit gewerblicher Essensausgabe, in denen fetthaltiges Abwasser anfällt, halten. Die Vorschrift ist in den Abwassersatzungen von Gemeinden festgesetzt. Rund um die Benutzung der Abwasseranlagen gelten in jeder Gemeinde unterschiedliche Vorschriften und Regelungen.

Fakt ist jedoch, dass überall, wo fetthaltiges Abwasser anfällt, Rohrleitungen und Entwässerungsgegenstände einer permanenten Schädigung unterworfen sind. Alle Bestandteile von Abwässern, inklusive Fetten und Ölen, lagern sich an den Wänden der Rohre ab und können zu Korrosion, Verstopfungen und Geruchsbelästigungen führen. Um dies zu verhindern, ist überall im industriellen und gewerblichen Bereich, wo fettbelastetes Abwasser anfällt, der Einsatz von Fettabscheidern gesetzlich vorgeschrieben. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Hotels, Restaurants, Mensen und Kantinen
  • Grill-, Brat- und Frittierküchen
  • Metzgereien, Schlachthöfe, Fleisch und Wurstfabriken
  • Bäckereien und Konditoreien
  • Konservenfabriken, Fertiggerichtehersteller, Fritten- und Chipserzeugung
  • Seniorenheime

In lebensmittelverarbeitenden Branchen (Molkereien, Käsereien, Fischverarbeitung, Spülbetriebe, Küchenabfall-Aufbereitungsanlagen, etc.) fällt ein besonders hoher Anteil emulgierter Fette und Öle im Abwasser an. Hier kann neben Fettabscheideranlagen eine weitergehende Abwasserbehandlung erforderlich sein.

Funktionsweise

Ein Fettabscheider arbeitet rein physikalisch nach dem Schwerkraftprinzip, in diesem Fall ist die Dichteunterschied zwischen Wasser und Öl von besonderer Bedeutung. Schlamm und ähnliche schwere Stoffe im Abwasser sinken in der Anlage nach unten, während leichtere Stoffe, beispielsweise Öle und Fette, nach oben steigen. Der komplette Inhalt des Gerätes muss unbedingt in regelmäßigen Abständen entsorgt und der Fettabscheider gereinigt werden. Durch Zuführen von Trinkwasser, Betriebswasser oder anderweitig den örtlichen Einleitbestimmungen entsprechend aufbereitetes Wasser ist das Gerät wieder für den Einsatz bereit.

Das fetthaltige Abwasser, das dem Fettabscheider zunächst zugeführt wird, passiert zunächst eine integrierte Prallplatte und verringert damit automatisch Strömungsgeschwindigkeit und die gleichförmige Strömungsverteilung. Die Trennung der abscheidbaren Leichtstoffe (Fett) und Sinkstoffe (Schlamm) vom Schmutzwasser wird nun durch das Schwerkraftprinzip bewirkt. Emulgierte und dispergierte Öle und Fette können in Schwerkraftabscheidern nicht oder nur geringfügig zurückgehalten werden. Hier kann eine nachgelagerte biologische Nachbehandlung zu einer deutlichen Reduktion lipophiler Reststoffe führen.

Abscheider nach DIN 4040

Die DIN 4040 gibt klare konstruktive Vorgaben für:

  • Mindestvolumen Schlammfang
  • Mindestvolumen Fettabscheider
  • Mindestvolumen Fettsammelraum
  • Mindestoberfläche des Fettabscheider-Raumes
  • Trennung des Schlammraumes vom Fettabscheider

Nur ein Fettabscheider, der alle diese Anforderungen - abhängig von der Nenngröße - erfüllt, ist ein „Fettabscheider nach DIN 4040".

Ein Fettabscheider nach EN 1825 erfüllt mind. ein Konstruktionsmerkmal der DIN 4040 nicht. Diese Fettabscheider besitzen meist keinen getrennten Schlammfang und haben ein kleineres Fettabscheidervolumen.

Wählen Sie jetzt Ihren Fettabscheider alle anzeigen

lusini.de ist durchschnittlich mit 4,74 von 5.00 Sternen bewertet.
Dieser Wert basiert auf 11832 unabhängigen Bewertungen von Kunden bei Trusted Shops.