Whatsapp
Privat- oder Geschäftskunde? Hier wechseln!
Pfeil
service@lusini.de
Telefon: +49 89 122 335 68
Telefax: +49 89 122 326 15

Was bedeutet Gastro-Norm?

In der Gastro-Norm geht es um die Größe von Behältern, welche nicht nur ineinander stapelbar, sondern auch universell einsetzbar sind. Die Gastro-Norm, nach dem die Behälter gefertigt werden, wurde am 17. November 1964 vom Schweizer Verband für Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie und dem Schweizer Hotelier Verein festgelegt und ist heute ein international gültiges Maß für die Größe von Behältern, die in der Gastronomie verwendet werden. Gastronorm-Behälter sind nach der internationalen Gastro-Norm, in Deutschland nach der DIN 66075 und in der EU nach der EN 631 festgelegt.

Gastro-Norm Ratgeber

Gastro-Norm – wo wird der Standard angewendet?

Gastro-Norm Behälter erthalten Sie in unterschiedlich genormter Größe und Fassungsvermögen (dieses schlägt sich nieder in der Tiefe der Behälter). Sie werden hauptsächlich in Großküchen und in der Gastronomie eingesetzt. Gastro-Norm-Behälter sind auch unter den Namen Secko bekannt, und werden in der Gastronomie hauptsächlich zum Aufbewahren und Bereithalten von warmen und kalten Speisen verwendet. Aufgrund ihrer genormten Außenmaße können die Behälter in fast allen dafür ausgelegten Geräten der Gastronomie, wie Chafing-Dishes, Bain-Maries, Öfen, Kochkessel, Kombidämpfer, Kühlschränken oder Tiefkühlgeräten verwendet werden, und zwar vollkommen unabhängig vom Hersteller. Für alle Variantenn werden passende Flach-, Scharnier-, Dom- oder Steckdeckel angeboten.

Maßeinheiten der Gastro-Norm

Durch die Verwendung genormter Größen wird ein einfacher Austausch von Lebensmittelbehältern in Gastronomie, lebensmittelverarbeitenden Betrieben und Großküchen ermöglicht. Das Grundmaß 1/1 GN beträgt 325×530 mm. Kleinere Maße werden in Brüchen relativ zum Grundmaß angegeben.

Mögliche Größen sind:

Gastro-Norm Übersicht

Welche Vorteile bringt der Standard mit sich

Die Verwendung genormter Behältnisse bringt Betrieben viele Vorteile. Produktionsprozesse können beschleunigt und vereinfacht werden, da GN-Behäter untereinander und mit Geräten aller Art problemlos kombinierbar sind. Durch die gegebene Stapelbarkeit lässt sich mithilfe der Gastro-Norm der vorhandene Raum optimal ausnutzen. Außerdem sind Größe und Tiefe der Einsätze bestmöglichst anpassbar, Einbauelemente lassen sich beliebig untereinander austauschen und es herrscht Übereinstimmung mit Maschinen und Apparaten.

Die Norm legt lediglich Außenmaße fest. Daher können bei verschiedenen Produzenten genormter Behälter durchaus Unterschiede etwa bei den Eckradien auftreten. Aufgrund dessen lassen sich Gastronorm-Behälter verschiedener Hersteller nicht unbedingt aufeinander stapeln.


Worauf ist beim Kauf zu achten?

Gastro-Norm Behälter sind in verschiedenen Materialien erhältlich. Weit verbreitet in der Gastronomie sind Behälter aus Edelstahl, Kunststoff (Polypropylen), Melamin und Porzellan. Weitere Unterscheidungen lassen sich bezüglich der Ausführung treffen: die Behälter sind in gelochter oder geschlossener Form, mit oder ohne Fallgriffe erhältlich; de Deckel können mit oder ohne Löffelaussparung erworben werden und man unterscheidet zwischen GN-Behältern, -Tabletts, -Blechen usw. Die Gastro-Norm ist vor allem für ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten bekannt, so dass jeder Gastronom seine perfekte Gastro-Norm finden kann. Für den Transport von warmen Gerichten und Suppen ist beispielsweise ein Behälter mit Edelstahldeckel Gummidichtung praktisch. Achten Sie darauf, dass Sie Gastro-Norm (GN) und Euro-Norm(EN) nicht durcheinanderbringen, damit Sie bei der Stapelung von Tabletts keine Probleme bekommen. Lusini.de bietet dabei eine facettenreiche Auswahl diverser genormter Artikel.

Gastro-Norm Behälter bei Lusini: entdecken Sie alle GN-Artikel bei Lusini.de