Whatsapp
Privat- oder Geschäftskunde? Hier wechseln!
Pfeil
service@lusini.de
Telefon: +49 89 122 335 68
Telefax: +49 89 122 326 15

Gläser & Gläserpflege

Der Lusini Gläser-Ratgeber: So finden Sie das passende Glas zu jedem Getränk

Die Wahl des richtigen Glases ist weit mehr als nur eine Frage der Optik. Natürlich hat sie auch Einfluss auf die Wahrnehmung Ihres schön eingedeckten Tisches, aber eine noch viel größere Wirkung hat das passende Glas auf die volle Entfaltung des Geruchs und Geschmacks des Getränks. Wie Sie zu jedem Getränk das passende Glas finden, zeigen wir Ihnen in unserer Übersicht. Außerdem finden Sie nützliche Informationen zu Material und Pflegetipps, damit Ihre Gläser schön lange glänzend aussehen.


Gläser

Das Weinglas

Allgemein bekannt ist, dass Rotwein in größeren Gläsern serviert wird als Weißwein. Warum das so ist, welche Wirkung Form, Volumen und Durchmesser der Gläser auf den Wein haben, erfahren Sie hier. Außerdem bieten wir praktische Tipps, die Sie bei der Anschaffung Ihrer Weingläser beachten sollte, damit der Geschmack des Weins später auch wirklich gut zu Geltung kommt, Egal ob Rot- oder Weißweinglas: Beide sind aus Fuß, Stiel und Kelch zusammengesetzt und sollten beim Trinken angenehm in der Hand gehalten werden können. Der Fuß verleiht dem Weinglas seine Stabilität und sollte daher in etwa so groß sein wie der Kelch. Wichtig zu beachten ist immer, dass man ein Weinglas nie am Kelch, sondern am Stiel hält, damit sich die Temperatur im Glas nicht verändert und die Entfaltung des Geschmacks beeinflusst wird.

So wählen Sie die richtige Glasform

Damit Sie nicht für jeden Wein eine eigene Serie an Gläsern anschaffen müssen, lassen sich die Weingläser grob in drei Kategorien unterteilen: Rotwein-, Weißwein- und Schaumweingläser. Diese drei Formen sind perfekt auf die Bedürfnisse und Eigenschaften der Weine abgestimmt und betonen ihre Geschmacksnoten umso mehr.

Das Rotweinglas

Durch den hohen Tanningehalt benötigt Rotwein viel Sauerstoff, um all seine Aromen entfalten zu können. Eine besonders wichtige Rolle spielen dabei die richtige Form und das Volumen der Rotweingläser. Weine wie Burgunder mit einer hohen Zahl an Volumenprozent werden daher am besten in bauchigen Gläsern serviert, da sie mehr Luft benötigen um ihr volles Aroma entfalten zu können. Hohe, aber auch leicht bauchige Gläser, die gut geschwenkt werden können, eignen sich dagegen besonders für Weine mit einem hohen Tanningehalt, wie beispielsweise Bordeaux oder Merlot. Etwas kleinere und weniger voluminöse Kelche eignen sich hervorragen für fruchtige Rotweine, deren Tanningehalt nicht so hoch ist. Die Glasform betont den leichten und fruchtigen Geschmack umso besser. Stimmen Sie die Wahl Ihrer Gläser immer mit den Eigenschaften des Weins ab, um Ihren Gästen das volle Geschmackserlebnis servieren zu können.


Unsere Rotweingläser bei Lusini.de: Mehr Gläser anzeigen




Das Weißweinglas

Anders als Rotweingläser sind Gläser für Weißweine deutlich kleiner und schmaler. Einmal da sie nicht atmen müssen, aber auch weil sie eine geringere Menge an Wein fassen, der dadurch immer wohl temperiert und frisch getrunken werden kann. Trotzdem gilt wie beim Rotwein die Regel, dass kräftige Weine ein Glas mit einem etwas größeren Durchmesser benötigen, um ihren vollen Geschmack zu unterstreichen.


Unsere Weißweingläser bei Lusini.de: Mehr Gläser anzeigen




Das Schaumweinglas

Gläser für Schaumweine, wie Sekt oder Champagner, sind so geformt, dass sie eine schöne Perlage erzeugen und so für einen langen, prickelnden Genuss sorgen. Aus Gründen der Optik werden zwar oft auch flachere Champagner- oder Sektschalen gereicht – bei diesen Gläsern entweicht die Kohlensäure allerdings relativ schnell. Hohe, schmale Sektgläser sind daher besser geeignet, um Geschmack und eine perfekte Perlage im Glas zu vereinen.

Biergläser

Zu jeder Restaurant- und Barausstattung gehören die passenden Gläser für den optimalen Biergenuss. Biergläser werden in den unterschiedlichsten Varianten angeboten, daher ist es wichtig sich im Vorhinein über die richtige Glasform zur passenden Biergattung zu informieren. Denn ähnlich wie bei Wein eignen sich manche Gläser für bestimmte Sorten und Gattungen mehr als andere.

Der Bierkrug

Der Bierkrug verkörpert wohl die bekannteste Form der Biergläser. Die Größen variieren von einer Füllmenge von 0,3 Liter bis zum typischen 1 Liter-Maßkrug. Typischerweise wird im Bierkrug Helles oder Radler serviert. Durch seine dicken Glaswände und den Griff bleibt das Bier auch beim längeren Halten schön kühl.

Die Biertulpe

Wie der Name schon verrät, erinnert das Glas an die Form einer Tulpe. Dieses Bierglas ist eines der kleineren Gläser und wird von unten nach oben breiter. Am häufigsten findet man Biertulpen mit einem Fassungsvermögen von 0,3 Liter, aber auch 0,2 Liter oder 0,5 Liter sind erhältlich. Biertulpen werden auch Pilstulpen genannt, da üblicherweise Plis in dieser Glasform serviert wird.

Weizenbierglas

Das Weizen- oder Weißbierglas ist anders als andere Biergläser viel höher und fasst eine ganze 0,5 Liter Flasche. Wie der Name schon sagt, wird aus diesen Gläsern Weizenbier, egal ob hell oder dunkel, getrunken. Durch seine hohe und schmale Form wird die Kohlensäure länger im Glas gehalten, das Bier bleibt also lange frisch. Beim Einschenken sollte darauf geachtet werden, dass das Bier langsam ins Glas fließt, damit sich nicht zu viel Schaum bildet.

Willibecher

Der Willibecher ist sozusagen das Universalglas der Biergläser. Besonders beliebt ist er in der Gastronomie, da er nach dem Spülen auf Grund seiner dünneren Glaswände schneller abkühlt als andere Gläser und so wieder schneller einsatzbereit ist. Willibecher werden in verschiedensten Größen hergestellt: von 0,2 Litern bis 0,5 Litern. Sie eignen sich besonders gut für Helles oder Radler.

Kölschglas

Das passende Glas für ein frisches Kölsch ist eine schmale und kleine Kölschstange. Durch seine typische Form bleibt die Kohlensäure des Bieres länger im Glas und hält das Bier so länger frisch. Natürlich sorgt auch seine typische Größe von 0,2 Litern dafür, dass das Bier selten warm wird.



Verschiedene Biergläser bei Lusini.de: Mehr Gläser anzeigen




Das Universalglas

Ob Wasser, Saft, Schorle, kleine Cocktails, Longdrinks oder Aperitif-Kreationen – das Universalglas ist für fast jedes Getränk geeignet. Form, Größe und Farbe ist eigentliche keine Grenze gesetzt. Gekauft und serviert wird, was gefällt und natürlich zu Ihrem Konzept passt. Speziell in der Gastronomie beliebt sind robustere und vor allem stapelbare Gläser, die sich vielseitig sowohl im Restaurant als auch beim Catering einsetzen lassen.


Universalgläser: schlicht, modern oder ausgefallen bei Lusini.de: Mehr Gläser anzeigen



Cocktailgläser

Das Martiniglas

Dieses Glas macht kein Geheimnis daraus, welcher Cocktail hier serviert wird. Das Martiniglas ist eine konisch geformte Cocktailschale mit einer relativ großen Oberfläche, damit der Cocktail optimale Voraussetzungen zum Atmen und zur Entfaltung seines Geschmacks hat. Durch den langen Stil läuft der Martini nicht Gefahr durch die Handwärme seine Temperatur und dadurch sein Aroma zu verändern. Martinigläser sind edel und schlich geformt und sollten daher auch nicht mit Dekoration überladen werden.

Das Highball-Glas

Schlicht, geschwungen oder geriffelt – Longdrink- oder Highballgläser gibt es in verschiedenen Varianten. Ob sie als Longdrink- oder Highballgläser bezeichnet werden, darüber ist man sich allerdings uneinig. Sicher ist, sie müssen genug Platz für Spirituosen, Eiswürfel, Sodawasser, Ginger Ale oder Saft sowie Limetten oder Zitronen bieten. Cocktails wie Mojito, Gin Tonic oder Moscow Mule werden entweder in 250 ml oder 500 ml Gläsern serviert.

Margarita

Auch hier gibt der Cocktail den Ton an und so wird passend zum Getränk das Margaritaglas benannt. Anders als Champagner- oder Cocktailschalen ist das Glas zusätzlich geschwungen und fasst ca. 250 ml. Dekoriert wird ein eiskalt geshakter Margarita oft mit dem typischen Salzrand am Glas. Ansonsten ist auch dieses Glas eher minimalistisch designt.

Hurricane

Hier wird der Sommer im Glas serviert! Das hohe, bauchig geschwungene Glas mit seinem kurzen Stil eignet sich hervorragend für sommerliche Cocktails wie Sex on the Beach oder Tequila Sunrise. Servieren können Sie entweder 300 ml oder 500 ml exotischen Cocktailgenuss, am besten dekoriert mit farbenfrohen Früchten oder Cocktailschirmchen.

Tumbler

„Taumeln“ oder „stürzen“ soll nicht derjenige, der einen Whisky trinkt. Als Tumbler, also auf Deutsch „der Taumelnde“, wird das kurze, breite Glas mit dickem Boden bezeichnet. Da es früher oft am Boden abgerundet war, hatte es den Anschein es würde „taumeln“ – so entstand der Name dieses Glases. Die 150 ml – 400 ml Whisky-Cocktails werden meistens entweder ohne oder mit einem kurzen, am besten nachhaltigen, Strohhalm serviert.



Für jeden Cocktail das passende Glas bei Lusini.de: Mehr Gläser anzeigen




Wie pflegen Sie Ihre Gläser richtig?


Das Spülen von Gläsern mithilfe von Geschirrspülern spart viel Zeit. Zudem ist das Spülen mit der Spülmaschine und besonders mit Gläserspülmaschinen durch den stetig sinkenden Wasser- und Energieverbrauch der Spülmaschinen ökonomischer als das Spülen von Hand. Allerdings entstehen beim Nutzen der Spülmaschine für Gläser häufig unschöne Kratzer, Verfärbungen oder Kalkablagerungen.

Obwohl Glas über viele hervorragende Eigenschaften wie zum Beispiel Klarsichtigkeit, Glanz und chemische Beständigkeit verfügt, kann es doch beim Spülen in der Maschine Schäden davontragen.

Deshalb ist es wichtig, hier auf Qualität zu achten. Weitere Informationen zu Spülmaschinen und unser breites Sortiment finden Sie hier. Schützen Sie Ihre Gläser beim maschinellen Spülen, damit sie lange ihren Glanz behalten!


Allgemeine Hinweise zum Gebrauch einer Geschirrspülmaschine


Obwohl Gläser eine besondere Behandlung brauchen, gibt es auch allgemeine Hinweise zum Spülen mit einer Spülmaschine. Stark verschmutztes Geschirr sollte vorher mit einem Papiertuch vorgereinigt werden. Das Geschirr sollte sich beim Spülen nicht gegenseitig überlappen – die verdeckten Stellen können sonst nicht gereinigt werden. Zudem sollten gerade Gläser stabil und ohne Berührungspunkte zu anderen Geschirrteilen eingestapelt werden: Sonst können Schäden am Glas entstehen. Auch die Auswahl des richtigen Spülganges ist wichtig.

Zusätzlich zum Reiniger sollten regelmäßig Klarspüler, Regeneriersalz und Maschinenpfleger in ausreichender Menge zugegeben werden. Um unangenehme Gerüche zu vermeiden, sollte regelmäßig gespült werden. Zusätzlich kann man auch ein so genanntes Spülmaschinen-Deo zur Geruchsvermeidung nutzen.


lusini.de ist durchschnittlich mit 4,79 von 5.00 Sternen bewertet.
Dieser Wert basiert auf 18678 unabhängigen Bewertungen von Kunden bei Trusted Shops.